Vorbereitung und Abflug

(Fast) Planlos um die Welt:

Wer uns kennt weiß … wie immer alles auf den letzten Drücker: Alle Behördengänge erledigt, den Garten in Ordnung gebracht und noch kurz vor Abflug (1 Woche vorher) unsere Wohnung untervermietet. In einer 2 Tage Räumaktion unseren ganzen Kram ausgeräumt und im Keller verstaut. Über die letzten Jahre hat sich da doch einiges angesammelt und unser Kellerabteil ist bis unter die Decke voll (wohlgemerkt ohne Möbel die ja auch mitvermietet werden!).

Unsere übergabefertige Wohnung.
Unsere übergabefertige Wohnung.
Keller - voll bis zur Decke
Keller – voll bis zur Decke

Also ab in die schöne Pfalz, um noch die letzten Tage mit der Familie zu verbringen. Am letzten Abend vor Abflug war es dann endlich soweit, wir mussten packen. Natürlich hatten wir schon etliche Blogs gelesen und eine grobe Idee was man mitnehmen sollte. Sich dann tatsächlich für die 5 bequemsten Unterhosen und 3 besten T-Shirts zu entscheiden ist dann doch schwieriger wie gedacht. Am Ende waren die Rucksäcke dann wirklich leichter als gedacht mit 13,5 kg (Natalie) und 12 kg (Nils) inkl. Kamera und Notebook.

Packen auf den letzten Drücker
Packen auf den letzten Drücker

Also noch schnell das gefakte Weiterflugticket für nen 10er im Internet gebucht (FlyOnwards – cooler Service) damit es mit der Einreise keine Probleme gibt und ab ins Bett…

Am nächsten Tag ging es dann mit unseren Eltern ab nach Frankfurt.

Kurze Zeit später saßen wir dann im Flieger (Condor – Holzklasse, billig und schlecht) zum 10 stündigen Flug nach Vancouver.

abflug
Hermann fehlt denn einer muss ja das Bild machen
flugdaten
Abflugdaten

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Ein Kommentar

  1. Sabine
    18. Oktober 2016

    So kennen wir Euch. Have fun. Wir sehen uns wieder.

Die Kommentare sind geschlossen, aber Trackbacksund Pingbacks sind erlaubt.